Hypnose

Hypnose ist ein Instrument zur Findung  eigener Themen, welche einen aktuell oder schon länger beschäftigen. Jeder löst sein Thema selbst und wird auf seiner eigenen, unglaublichen Reise dabei begleitet - auch Du findest Dein Thema und auch Deine Lösung! 


Es ist aber wie bei jedem Coaching auch die Mitarbeit des Klienten notwendig. Ein Prozess kann nur in Gang gesetzt werden, wenn Du mitarbeitest und ins TUN kommst. Hypnose ist kein zurücklehnen und „er“ wird es schon für mich richten. Das funktioniert nur bei der Entspannungshypnose.


Ich durfte es selbst erleben und bin heute noch geflasht, berührt, aufgewühlt und unendlich dankbar für diese Möglichkeit und Erfahrung!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, was Du unter Hypnose erreichen kannst und willst. 

Dieses Inhalte kann ich anbieten:

  • Entspannungshypnose
  • Blockadenlösung
  • Hypnose zur Gewichtsreduktion
  • Hypnose zur Rauchentwöhnung
  • Analytische Hypnose
  • Ursachenfindung
  • Motivationstraining
  • Hypnose und Aromaanalyse
  • Hypnose und Farbanalyse
  • Selbstbewusstseinstraining
  • Superlearing
  • Schlafverbesserung
  • Sporthypnose
  • Selbsthypnose Anleitungen
  • Unterbewusstseinsumprogrammierung (UUP)
  • Glaubenssätze erarbeiten, löschen und neue  integrieren (nach Stephen Gl Gilligan 2008)
  • Burn-out Hypno Coaching mit Vorbeugemassnahmen
  • Altersregression/ Konstruktion der Wirklichkeit
  • Gefühlsschleifen erarbeiten und finden
  • Problemtrance mit Hypnocoaching
  • Ressourcenfindung zum Beispiel bei Problemtrance
  • Veränderungsfördernde Gesprächstechniken in Hypnose (Hypno-Change-Talk)
  • S.M.A.R.T Analyse
  • Antreibertest nach Kahler et Capers 1974
  • BIG FIVE – Persönlichkeitsanalyse
  • Lebensbiographie
  • Lebensmotivationsprofil erstellen

Hypnose ist ein Instrument für die Findung von eigenen Themen. 


Jeder löst sein Thema selbst und wird auf seiner eigenen unglaublichen Reise dabei begleitet und glaub mir, Du findest dieses Thema und auch die Lösung! Es ist aber wie bei jedem Coaching auch die Mitarbeit des Klienten notwendig. Ein Prozess kann nur in Gang gesetzt werden, wenn Du mitarbeitest und ins TUN kommst. Hypnose ist kein zurücklehnen und „er“ wird es schon für mich richten. Das funktioniert nur bei der Entspannungshypnose.


Ich durfte es selbst erleben und bin heute noch geflasht, berührt, aufgewühlt und unendlich dankbar für diese Möglichkeit und Erfahrung!

Das Kleine Wörterbuch der Hypnose

Als kleine Hilfe haben wir hier eine Übersicht der wichtigsten Begriffe zusammengefasst.

Induktion: Einleitung einer Hypnose

Exduktion: Ausleitung einer Hypnose

Autosuggestion: Suggestionen, die man sich selbst gibt (Selbsthypnose)

,,Blitzhypnose": Auch schnelle Induktion oder Schnellhypnose genannt. Sie ermöglicht 

das sehr schnelle Einleiten  einer Hypnose.

Fixationsmethode: Hypnoseeinleitung, bei dem der Hypnotisand einen festgelegten Punkt 

fixiert und somit das Bewusstsein eingeengt wird.

Fraktionierung: Verfahren, bei dem der Hypnotisand gleich nach Erreichen der Trance in 

einen Wachzustand zurückgeholt wird, um ihn dann von dort aus wieder zurück in Trance 

zu führen. Das hat zur Folge, dass die Trance jedes Mal tiefer wird.

Ideomotorik: unbewusst ausgeführte Bewegungen

Katalepsie: Versteifung, einzelner Muskeln oder des gesamten Körpers. Gliedmaßen  bleiben 

in fast jeder Position, in die sie zuvor gebracht wurden. Levitation: Wenn während einer Hypnose 

suggeriert wird, dass sich einzelne Körperteile nach oben bewegen, z.B. ein steigender Arm oder 

ein steigendes Bein.

Posthypnotisch: ,,Befehl", der nach der Hypnose durch das Unterbewusstsein ausgeführt wird.

Rapport: Kontakt zwischen Hypnotiseur und Hypnotisand

Somnambulismus: Tiefer Trancezustand. ln diesem Zustand ist es möglich, dem Hypnotisanden 

eine Realität von etwas vorzugeben.

Suggestibilität: Empfänglichkeit für Suggestionen.

Suggestion: ... ist das, was der Hypnotiseur dem Hypnotisanden in Trance sagt.

Trigger: Ein Trigger ist eine Verankerung im Unterbewusstsein. Um einen Trigger zu setzen, 

wird z. B. von einem Hypnotiseur während einer Hypnosesitzung suggeriert, dass, wenn man sich 

ein bestimmtes Wort sagt oder denkt oder eine bestimmte Bewegung macht, man automatisch

 in einen ausreichend tiefen Entspannungszustand gelangt, in dem man die Selbsthypnose anwenden 

kann oder ein anderes Ziel schneller erreichbar ist. Solch ein Trigger hat den Vorteil, dass man die 

Selbsthypnose jederzeit schnell und ohne lange Einleitung anwenden kann.

 

Leitfaden Ethik nach dem Dt. Verband der Hypnose

Menschen zu beraten, sie zu coachen oder zu therapieren bedeutet eine große Verantwortung. Lebensberater, Coaches und Therapeuten bekommen meistens einen tiefen Einblick in die Persönlichkeit ihres Klienten und nehme deshalb oft Einfluss auf deren Leben.

Deshalb haben die unterschiedlichen Berufsgruppen auch häufig Berufsordnungen, sowie Leit- und Richtlinien, die sie befolgen.

Ethikkodex des deutschen Verbandes für Hypnose e.V. 


Aufgabe 

Zielsetzung unserer Arbeit ist es, unseren Klienten zu mehr Flexibilität im eigenen Handeln, Denken und Erleben sowie zu einem Gewinn an persönlicher Freiheit zu verhelfen.


Selbstverständnis 

Wir verstehen die Hypnose als Werkzeug zur Erhellung und Erweiterung des Bewusstseins, nicht zu dessen Einengung. Sie hilft uns dabei, ein wacheres, bewussteres und selbstbestimmtes Wesen zu entwickeln.


Methode 

Wir nutzen die Hypnose zur Harmonisierung der bewussten und der unbewussten Schichten. Dies kann sowohl durch den Abbau von Blockaden als auch durch den Aufbau von Ressourcen geschehen.


Freiheit 

ln unserer hypnotischen Arbeit handeln wir frei von stilistischen Einschränkungen oder Dogmen. Wir wählen den Stil und die Intervention, die für unsere Klienten am besten geeignet ist. Das bedingt, dass wir nicht immer und ausschließlich hypnotisch arbeiten, sondern bedarfsgerecht auch andere uns zur Verfügung stehende Werkzeuge (wie zum Beispiel NLP & Co.) nutzen.


Respekt 

ln der Arbeit mit unseren Klienten pflegen wir einen wertschätzenden, respektvollen und aufmerksamen Umgang, der allerdings genug Platz für Humor und bedarfsweise auch für gezielte Provokation bietet. Gleiches gilt für den Umgang mit Kollegen: Kritik wird in sachlicher, konstruktiver Form vorgebracht.


Sorgfalt 

lm Rahmen unserer Sorgfaltspflicht arbeiten wir ausschließlich mit Themen und Klienten, für die wir uns ausreichend qualifiziert fühlen. Wir weisen Klienten klar auf die Möglichkeiten der Hypnose hin und distanzieren uns zeitgleich von omnipotenten Allmachtsansprüchen.


Effizienz 

Während wir mit unseren Klienten an der Stärkung ihrer persönlichen Ressourcen arbeiten, achten wir zugleich auf eine Schonung der Ressourcen Kosten und Zeit. Dem Leitsatz ,,so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich" gemäß vereinbaren wir deshalb nur so viele Termine, wie zur Erreichung des gemeinsam vereinbarten Ziels nötig sind. 


Klare Kommunikation 

Der Deutsche Verband für Hypnose e.V. begrüßt eine Nutzung der Hypnose sowohl für therapeutische als auch für nicht- therapeutische Zwecke, wie zum Beispiel Entspannungstraining, Coaching oder gesundheitsprophylaktische Maßnahmen. lm Rahmen eines professionellen, ethisch und juristisch korrekten Auftretens wird empfohlen, die Begriffe Therapie und Hypnotherapie ausschließlich dann zu nutzen, wenn auch eine entsprechende Heilerlaubnis vorliegt.


Schweigepflicht 

Wir verpflichten uns zu absolutem Stillschweigen über sämtliche Klientendetails, von der wir nur vom Klienten selbst entbunden werden können.


Kontinuierliche Weiterbildung und Supervision 

Eine kontinuierliche Weiterbildung  ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus nehmen wir professionelle Einzel- oder Gruppensupervision in dem Maß in Anspruch, wie sie unsere Arbeit mit Klienten bedingt.


Unabhängigkeit 

Wir wenden die Hypnose stets in einem Kontext an, der zu mehr Unabhängigkeit und innerer wie äußerer Flexibilität führt. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von Sekten sowie von dogmatisch strukturierten Gruppierungen.

Verlässliche Qualität - Grundsätze seriöser Hypnosearbeit.


Über den Ethikkodex hinaus sind unsere Mitglieder (Mitgliedsnummer: DVH-01957  dazu angehalten: 

  • ausschließlichdie Behandlungen durchzuführen, zu denen sie sowohl rechtlich als auch fachlich befugt sind
  • keinerlei unseriöse Therapie-, Leistungs- oder Werbeversprechen abzugeben
  • möglichst konkrete und korrekte Angaben im Rahmen der prognostischen Möglichkeiten über den Verlauf eines Coachings oder einer Therapie zu  geben
  • stets nach der Minimal-Maximal-Prämisse ("so viel wie nötig, aber so wenig  wie möglich") zu arbeiten - für eine effiziente und ökonomische Therapie oder Coaching
  • ehrliche Angaben über die eigenen Qualifikationen und den eigenen Werdegang zu machen (auch, was Ausbildungsdauer, Umfang und Erfahrung angeht)
  • einen ethisch tadellosen Umgang mit ihren Klienten zu pflegen
Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/